Hier könnt ihr unsere irischen Erlebnisse von 2016 mitverfolgen. Diesmal waren wir in DURRUS auf der Halbinsel Sheepshead!

Tag 1 - 10.8.2016 - Dünkirchen/Dover

Am Tag der Abreise haben wir es doch tatsächlich gepackt, um 8.00 Uhr zu starten. Frauchen hat alles gegeben, um rechtzeitig fertig zu werden. Während der Fahrt durfte ich - Enya - hinten bei Frauchen sitzen, und Catch hatte dafür die ganze Box im Kofferraum - so hatte jeder genug Platz, während der langen Reise. Ca. gegen 17.00 Uhr waren wir in Dünkirchen und haben auf der Fähre eingecheckt. Frauchen wollte uns wegen der Fährüberfahrt noch was zur Beruhigung geben - war aber überhaupt nicht notwendig. Ich habe ja eh diese Prozedur schon mal mitgemacht - wusste also was kommt - und Catch hat das alles ziemlich locker genommen1 Nach zwei Stunden erreichten wir die Küste von Dover - anschließend fuhren wir noch 2 1/2 Stunden in unser erstes Quartier. Dort war erstmal Pfoten vertreten und anschließend relaxen angesagt !

Tag 2 - 11.8.2016 - Pembroke/Rosslare

Heute hieß es, die letzte Fähre hinter uns bringen - also sind wir nach gutem Frühstück und Spaziergang gegen 10.00 Uhr losgefahren. Um 14.45 Uhr war für uns nochmal 4 Stunden Fährüberfahrt angesagt ( das hört sich ganz schön viel an - aber wir haben es mit Ruhen ganz locker weggesteckt ). Um kurz vor 19.00 haben wir irischen Boden betreten - Weiter gings in unsere nächste Unterkunft. Gegen 21.45 Uhr wurden wir auch dort willkommen geheißen. Obwohl wir nicht viel gemacht hatten, waren wir doch von den Fahrstrapazen ziemlich müde !

Tag 3 - 12.8.2016 -  Rock of Cashel - Cahir

Das erste alte Gemäuer stand heute auf dem Programm - der Rock of Cashil -. eine sehr beeindruckende Burg- . Leider durften wir nicht überall mit rein - so mussten wir eine Zeit im Auto warten, doch anschließend beim Mittagessen in Cahir und auf der Wanderung waren wir wieder mit von der Partie. Morgen geht es endlich ans Ziel - mit diesen Gedanken sind wir friedlich eingeschlummert.

Tag 4 - 13.8.2016 - Endziel Durrus auf Sheepshead

Geschafft - wir haben unser Ziel erreicht - gegen 15.00 Uhr sind wir angekommen. Ein wunderschönes Ferienhäuschen wartete auf uns - mit eingezäuntem kleinen Garten - das war natürlich super. Mike und Julia - unsere Vermieter sind total nett - haben selbst vier Hunde! Bevor wir ankamen, haben wir schon einen kleinen Abstecher ans Meer gemacht. Ich - Catch - war natürlich sofort ausser Rand und Band - jippiiieeh......Wasser ( Salzwasser wohlbemerkt ). Natürlich hat's mich gleich mal gebeutelt - hinten und vorne raus - aber das hat mich nicht wirklich abgeschreckt - es sollte mich noch öfter ereilen !!!!!

Tag 5 - 14.8.2016 - Barleycove

Gut ausgeschlafen und gestärkt ging es heute mit Dirk und Kyrill an den Barleycove Strand. Der Weg dorthin hatte es allerdings in sich. Eine Pontonbrücke führte zu dem gigantischen Strand. Ich - Enya - ging ganz locker drüber, aber mein Kollege hat sich bald in die "Hosen gemacht" !!!!! Ganz breitbeinig stand er da - und musste seinen ganzen Mut zusammen nehmen, um dieses widerliche Ding zu besiegen. Er hat es dann doch noch geschafft.....

Frauchen machte alleine eine Wanderung - sie hatte noch keine Lust auf Strand - am Spätnachmittag waren wir dann alle wieder glücklich vereint. Wir brauchen nicht zu erwähnen, daß das Salzwasser wieder durchschlagenden Erfolg hatte!

Tag 6 - 15.8.2016 - Faranamanagh

Heute stand eine vierstündige Wanderung an - der Faranamanagh Walk - Start war in Kilcrohane. Das hat echt Spaß gemacht - gleich zu Anfang standen uns zwei etwas düster dreinblickende Rinder im Weg, aber wir taten ganz cool - und gingen locker vorbei. Es sah ja keiner, daß wir Schiss hatten !!!!! Abends gingen unsere Zweibeiner noch einkaufen - und Kyrill hat in dieser Zeit schon leckere Bruscettas vorbereitet.

Tag 6 - 16.8.2016 - Halbinsel Beara

Da das Wetter heute eher durchwachsen angekündigt wurde, entschlossen wir uns zu einer Rundreise auf der Halbinsel Beara. Dort besichtigten wir die Ruine von Dunboy Castle - direkt am Wasser. Dort konnte man überall rumfetzen und alles mögliche erkunden. Auf der Rückfahrt wollten unsere Zweibeiner noch im legendären Mc Carthys essen, aber es war schon zu spät - also gab es zu Hause nur noch eine Pizza - für uns natürlich nicht !!!

Tag 7 - 17.8.2016 - Derrynane Bucht

In Erinnerungen schwelgen - war heute das große Thema. Wir machten uns auf zum großen Ausflug zur Halbinsel Iveragh/Derrynane Bucht. Iveragh war unser Standort vor drei Jahren - und die Bucht besuchten wir mit Paulinchen zweimal. Es war eine lange Fahrt, aber es hat sich gelohnt. Die Derrynane Bucht ist immer noch so genial - Catch und ich hatten viel Spaß am ellenlangen Sandstrand und im Wasser. Unser Kyrill wollte nicht mitlaufen - er blieb an einer Stelle und baute eine Sandburg. So liefen wir mit Herrchen und Frauchen den ganzen langen Strand entlang. Natürlich hatten die Beiden viele, viele schöne Erinnerungen an unsere Pauline - und auch ich wusste noch, wie wir am Strand spielten.

Zum Abschluß fuhren wir nochmal bei den Skellig Rocks vorbei - da muss man nicht viel dazu sagen - schaut Euch die Bilder an!

Tag 8 - 18.8.2016 - Peeaken Ridge Loop

Hinter diesen Worten versteckt sich wieder eine vierstündige, richtig anstrengende Wanderung - bei bedecktem und etwas kühlem Wetter. Super schön und abwechslungsreich - jede Tour war für uns ein richtiges Eldorado - wir konnten laufen und springen, nach Lust und Laune - einfach toll.

Tag 9 - 19.82016 - Mizen Head

Der heutige Tag bescherte uns kein so gutes Wetter - trotzdem starteten wir unseren Ausflug auf die Halbinsel Mizen Head. Es war sehr windig - ja sogar stürmisch - unsere Zweibeiner wollten unbedingt an den Atlantik ! Also los gings zum gigantischen Three Castles Head. Vor drei Jahren war ich - Enya - mit meiner Freundin Pauline schon mal da - aber dieses Mal erlebte ich den Atlantik wahnsinnig wild und aufgewühlt - ein tolles Erlebnis. Frauchen hat sich mit uns etwas im Hintergrund gehalten, trotzdem konnten wir die Riesenwellen, die Klippen und den Wind erleben. Schaut Euch die Bilder an - es war echt der Wahnsinn !

Nach Mizen Head fuhren wir nochmal an einen kleinen Strand - dort durften wir frei laufen und haben die Wellen hautnah erleben können. Catch war natürlich wieder ausser Rand und Band - Salzwasser - mehr muss ich nicht sagen !!!!!!!!!!!!!

In Crookhaven gab es dann leckeres Abendessen - natürlich nur für unsere Zweibeiner - wir mussten wieder warten - zu Hause angekommen, wurden wir natürlich auch verwöhnt

Tag 10 & 11 - 20.8. und 21.8.2016 - Sheepshead Way Ahakista und Steinkreis

An den beiden nächsten Tagen, hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt - es gab Wind und Regen. Morgens machten wir mit Herrchen unsere Tour - der Mittag war wieder etwas ruhiger. Das tat uns auch ganz gut, denn wir waren von den vorangegangenen Tagen recht müde ! Trotzdem wollten wir ja kein Tag in dieser wunderschönen Landschaft versäumen - also ging es nach ausgiebigem Mittagsschlaf auf dem Sheepshead Way und den Steinkreis bei Ahakista. Abends erlaubten wir unseren Chefs noch ein Besuch in der Ahakista Bar bei Live Musik.

Tag 12 - 22.8.2016 - Kissane Farm

Heute lachte wieder die Sonne - und auf gings nach Kilarny zur Kissane Farm. Auf der großen Schafsfarm gab es eine Hüte Vorführung, sowie eine Vorführung über das Schafe scheren. Das war alles sehr interessant - natürlich gab es auch genug Borders - Catch flippte bei den zwei jüngeren Mädels fast aus ( ach, bin ich nicht toll ) - wobei er beim Rüden mal kurz meinte, er wäre der KEKS - (dieser pubertierende Jüngling.....!!!!!) - das hat sich dann aber gleich wieder gegeben !

Mir - Enya - war das alles etwas viel - ich zog nach der Hütevorstellung meine Kofferraumbox vor - soll doch der Catch beim Schafescheren alleine zugucken......! Das tat er dann auch, aber als die kleinere Schafe lauthals anfingen zu blöken, wurde ihm das auch zuviel. Zum Abschluss dieses Ausfluges gingen wir noch in den Heritage Bonane Park - das war toll - es sah aus wie bei den Hobbits im Auenland - sagte unser Frauchen !

Tag 13 - 23.8.2016 - Whalewatching mit Nic Slocum

Für uns hieß es heute, nach einem morgendlichen Gang, zu Hause bleiben - denn unsere Chefs machten eine Whalewatching - Tour. Das schaukelnde Boot machte uns auch nicht wirklich an. Es muss toll gewesen sein - guckt die Bilder an !

Tag 14 - 24.8.2016 - Abschluss am Barley Cove

Mein Gott, schaut mal auf das Datum - es ist tatsächlich unser letzter Tag - wir sind alle ein bisschen traurig - denn die Gegend hier ist einfach der Wahnsinn - für uns und unsere Zweibeiner!

Heute morgen gibt es mit Susi und Dirk einen schönen Spaziergang - mittags blieben wir bei Kyrill - da die beiden Großen nochmal den Sheepshead Way bis zum Leuchtturm gelaufen sind. ( beim ersten Mal, wurde der Akku leer - und sie wollten doch schöne Bilder machen ). Wir konnten nicht mit, da Hunde auf diesem Weg strikt verboten waren. Gegen Spätnachmittag konnten wir uns nochmal richtig am Barley Cove austoben !

Tag 15 - 25.8.2016 - Rückreise

Nachdem wir uns alle sehr herzlich verabschiedet hatten - von unserem schnuckeligen Ferienhaus, von unseren tollen Vermietern Mike & Julia, vom Guinness, von Frauchens Lieblingsschafweide und dem letzten fantastischen Blick -  traten wir schweren Herzens die Rückreise an. Unsere Fähre von Rosslare nach Pembroke startete gegen 20.45 Uhr - um ca. 1.00 Uhr waren wir in England. Noch zwei Stunden Autofahrt - dann checkten wir im Hotel ein. Es war eine kurze Nacht, denn um 10.00 Uhr morgens ging es weiter. Unsere Pause machten wir bei Folkstone / Dover - dadurch, daß wir eine Fähre früher nehmen konnten, hatten wir eine Stunde gut gemacht. In Frankreich legten wir nochmal eine Strand-Renn-Pause ein, bevor Herrchen dann gegen 19.15 Uhr Richtung Heimat startete. Zu Hause sind wir um 1.30 Uhr morgens angekommen.

 

Es war ein wunder, wunderschöner Urlaub - wir werden bestimmt wiederkommen - bis dahin werden wir in Erinnerungen schwelgen !