Erster Urlaub im Wohnmobil

 

Also da hatten doch wirklich unsere Zweibeiner die Idee, sich ein Wohnmobil zu kaufen - na dann - sie dachten, uns würde das bestimmt gefallen - schauen wir mal.......!


Am Anfang wussten wir noch nicht, was da auf uns zukommt - denn das Teil stand nur zu Hause rum - unsere Zweibeiner waren sehr geschäftig - trugen Sachen von drinnnen nach draussen und umgekehrt. Da wurde geschraubt, dort wurde gewischt und geputzt - aber das lies uns alles noch kalt !

Irgendwann waren dann wir an der Reihe - wir durften das komische Ding beschnuppern und auch besteigen!!! Ich, Catch war recht entspannt und schaute mir alles an - Enya hingegen hatte so ihre Probleme - sie fand dieses " Monster" eher abschreckend und gruselig  - doch wir saßen am kürzeren Hebel - uns blieb nix anderes übrig als mitzufahren.

Unsere Leute planten zuerst mal zwei nicht zu großeTouren, damit man sich dran gewöhnt und merkt, wo nochwas klappert usw.

Also gesagt getan - erste Tour war Endziel Nordsee, bei Freunden !

Da es kein gaaaanz langes Wohnmobil ist, mussten wir uns erstmal an unsere Plätze gewöhnen -das dauerte schon eine Zeit - aber es ging !

Natürlich haben wir immer verschiedene Stellplätze angefahren (meist auf Biohöfen - das war eigentlich ganz schön - und wir waren oft alleine).

Herrchen und Frauchen stellten dann einen Zaun ums Womo - extra für uns, damit wir unseren Freiraum hatten.

Enya wäre am liebsten bei jedem Stellplatz dort geblieben, als wieder in das fuuuuurrrrrrcccchhtbare Auto einzusteigen - aber es half nichts - die Maus musste wieder mit! An der Nordsee durften wir uns erholen - es war sehr schön, bei unseren Freunden Richard, Andrea und Jack. Nach drei Tagen ging es dann auf Etappen wieder zurück nach Hause.

Einige Tage hatten wir dann Verschnaufpause, bis es hieß wir fahren nochmal los - und zwar Richtung Bodensee, mit Halt im Schwarzwald , am Rheinfall in Schaffhausen und Endziel Bodensee. Diesmal wussten wir schon, wo wir hin sollten - also war es etwas entspannter - für mich auf jeden Fall - Enya hat bis heute so ihre Bedenken. Es wird wohl noch etwas dauern, bis wir uns vollends an das Teil gewöhnt haben! Vorteile - man kann einfach überall hinfahren, halten wo es einem gefällt (wenns erlaubt ist) - bis spät in den Abend draussen sein - und ja - vielleicht finden wir mit der Zeit noch mehr Vorteile!

Hier sind einige Bilder von unserer ersten anderen Art des Urlaubs!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0